Mangelerscheinungen bei Vegetariern häufiger

Wer vegetarisch lebt, der empfindet dieses Lebensstil oftmals als gesund. Im Prinzip gibt es am Vegetarierdasein auch durchaus positive gesundheitliche Aspekte, wie beispielsweise eine durchschnittlich viel geringere Aufnahme von gesättigten Fettsäuren und das erhöhte Vorkommen bestimmter Vitamine in der Nahrung. So gut vegetarische Ernährung jedoch auch für manche Aspekte der Gesundheit ist, so schädlich kann sie wiederum für andere sein, wenn man nicht hinreichend Rücksicht auf Ernährungsdetails nimmt.

Der Vitamin B12 Mangel ist da ein gutes Beispiel: In Industrieländern kommt dieser bei „normaler Ernährung“ quasi so gut wie nie vor. Ab und zu mal ein leckeres Geschnetzeltes (siehe zum Beispiel Sat1.de) oder ein Spiegelei gegessen und B12-Mangel ist für den „Normalo“ quasi kein Thema. Vegetarier gehören hier jedoch zu einer gesonderten Zielgruppe. Hier wird der Vitaminmangel auch bei grundsätzlich guter Ernährung häufig beobachtet.

Bild zeigt diesen Artikel: B-Komplex 50, hochdosiert, 120 Kapseln). OHNE künstliche Zusätze. Ohne Gentechnik. Vegan

Was sind die Gründe?

Wie kommt es nun zu dieser Beobachtung? Warum sind Vegetarier anfälliger für einen Vitamin B12 Mangel? Die Begründung ist ganz einfach darin zu suchen, dass Vitamin B12 hauptsächlich in tierischen Nahrungsmitteln wie Fleisch oder Eiern vorkommt – Produkte die in der Ernährung eines Vegetariers völlig fehlen.

Zusammenhänge werden oftmals nicht erkannt

Vegetarier die vom Vitamin B12 Mangel betroffen sind, erkennen den Zusammenhang mit ihrer Ernährung in vielen Fällen nicht richtig. Dies liegt daran, dass der Körper in der Lage ist, Vitamin B12 über Jahre „auf Vorrat“ zu speichern. Stellt man also seine Ernährung heute von „normal“ auf „streng vegetarisch“ um und nimmt aufgrund dessen zu wenig Vitamin B12 zu sich, so kann es sein, dass die entsprechenden Mangelerscheinungen erst in drei oder vier Jahren auftreten. Der Zusammenhang wird zu diesem Zeitpunkt dann nicht mehr unbedingt in der Ernährung gesehen.

Was kann man als Vegetarier tun

Auch als Vegetarier ist man jedoch nicht dazu verdammt, mit Vitamin B12 Mangel zu leben! Einem muss lediglich bewusst sein, dass man B12 in geminderten Mengen zu sich nimmt. Daher sollte man sich die für einen Vegetarier zulässigen Lebensmittel hinsichtlich des Vitamin B12 Gehalts etwas genauer ansehen. Dann findet man Lebensmittel wie zum Beispiel Sauerkraut, die mit dem Lebensstil eines Vegetarier vereinbar sind, aber dennoch Vitamin B12 enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*